Termine/Aktuelles - EWTO Bernau

Direkt zum Seiteninhalt
Termine
EWTO Gesundheits- und Kampfschulen
MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstag
16:00 - 16:45
Kids-WingTsun
ab 4 Jahren
Bernau
10:30 - 12:00
WingTsun
Ahrensfelde
16:00 - 17:00
Kids-WingTsun
ab 4 Jahren
Wandlitz
10:30 - 12:00
WingTsun
Bernau
17:00 - 18:30
Teens-WingTsun
ab 8 Jahren
Bernau
11:00 - 12:30
WingTsun
Ahrensfelde
17:00 - 18:00
Kids-WingTsun
ab 6 Jahren
Bernau
16:30 - 17:30
Kids-WingTsun
ab 4 Jahren
Ahrensfelde
17:00 - 18:00
Teens-WingTsun
ab 8 Jahren
und WingTsun
Wandlitz
16:30 - 17:30
Teens-WingTsun
ab 8 Jahren
Ahrensfelde
18:30 - 20:00
WingTsun
Bernau

18:30 - 20:00
WingTsun
Bernau
18:00 - 19:30
WingTsun
Ahrensfelde

19:00 - 20:00
Get-Fit-Power
Bernau


EWTO-Schule Bernau: Friedenstaler Platz 32, 16321 Bernau bei Berlin
EWTO-Schule Ahrensfelde: Dorfstr. 67, 16356 Ahrensfelde (im Ahrensfelder ShoppingCenter)
EWTO-Schule Wandlitz: Prenzlauer Chaussee 183, 16348 Wandlitz (im Relax Women)
Aktuelles
- - -
HERBSTFERIEN

Die Trainingseinheiten mittwochs (am 24.10.2018 und am 31.10.2018) in Wandlitz finden in den Herbstferien nicht statt.

Ersatzweise möchten wir Euch auf unseren Standort in Bernau bei Berlin, entsprechend unserem Stundenplan am Anfang dieser Seite, verweisen.


Die Trainingseinheiten in den Standorten Bernau bei Berlin und Ahrensfelde finden statt.


Viele Grüße von Eurem EWTO-Ausbilderteam


Erweiterung unseres Stundenplanes
 
 
Ab dem 16.10.2018 finden dienstags und donnerstags in der Zeit von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr jetzt WingTsun Vormittagseinheiten in den Standorten Ahrensfelde und Bernau bei Berlin statt.
 
 
Am 25.10.2018 startet donnerstags im Standort Bernau bei Berlin unser neuer Kurs "Get-Fit-Power" in der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
 
 
Seit alle dabei!!!
 
 
Viele Grüße vom EWTO-Ausbilderteam

Verbindliche Anmeldung sind gewünscht per Telefon unter 0176/43 64 84 49 oder per E-Mail unter WT-Bernau@t-online.de oder übers Kontaktformular.


Das Wochenende vom 01. und 02. Juli 2017


Am Samstag, dem 01.07.2017 hatten unsere Kids und Teens Ihre nächste Prüfung absolviert.


Alle Kids und Teens machten mit Begeisterung, Freude und viel Spaß mit.


Die Anstrengungen sollten sich für sie lohnen und alle Kinder erhielten am Ende Ihre Urkunden der neuen Schülergrad.


Zum Abschluss war dann Eierkuchen- und Obstessen angesagt. Wir verbrachten dann noch ein paar Stunden ohne Training miteinander.


Wir möchten uns auch noch bei allen Helfern bedanken.





Am Sonntag folgte dann der große WingTsun-Lehrgang mit allen Großmeistern der EWTO und unseren Meistern aus Berlin.


Es war ein schöner Lehrgang bei Sigung Kernspecht und war einer unser Schüler konnte sich über seine nächste bestandene Prüfung freuen.


Herzlichen Glückwunsch an alle!!! 


Grüße von Eurem EWTO-Ausbilderteam




______________________________________________________________________


Der 12. ist geschafft. Hurra!

Es gibt die verschiedensten Gründe, warum die Leute zum WingTsun kommen und dies mit den unterschiedlichsten Vorkenntnissen.

Als es, im Jahr 2011, in der Berliner U-Bahn die ersten Angriffe gab, in denen auf widerlichste Art und Weise, auf bereits am Boden liegende Personen eingetreten wurde bis dies fast zum Tode führte, war für mich der Entschluss getroffen, dass ich nicht wie gelähmt solchem Geschehen ausgesetzt sein will, sondern eine Chance haben muss, einer ähnlichen Situation zu entkommen.

Ich besaß keinerlei Vorkenntnisse in Kampfkünsten und darüber bin ich bis heute auch froh, dazu keine Erfahrung aus Schlägereien. Ich bin eher unsportlich und weit weg davon gymnastische Höchstleistung erbringen zu können.

Ich habe dann die WingTsun-Werbung der effektivsten Selbstverteidigung in Ahrensfelde gesehen und beschlossen, mir das mal anzusehen und war überrascht.

Begrüßt wurde ich vom Schulleiter Sven Wassermann. Diese Begegnung hat mich schon deshalb begeistert, weil keine meiner befürchteten Vorstellungen bestätigt und keine Forderungen nach irgendwelchen Vorbedingungen gestellt wurden.

„KeineTurnschuhe? Kein Problem. Du trägst auf der Straße dein orthopädisches Schuhwerk. In dieser Situation wirst Du damit auch zurechtkommen müssen“.

Nach dem ersten Probetraining stand für mich fest, dass dies eine Sportart ist, die ich erlernen muss. Obwohl ich nun der „jüngste“ war, wurde mit Übungen, die alle durchführten, auch immer auf den Stand des „Neuen“ eingegangen. Mit der Begeisterung, die ersten Fortschritte zu machen, lernte ich auch recht schnell, dass es ein weiter Weg werden würde.

Zwölf Schülergrade galt es zu absolvieren und mit den ersten beiden Prüfungen machte sich die Aufregung breit, die sich bis zur 12. Prüfung auch nie legen sollte. Aber das Lernen hat immer Spaß gemacht und es wird auch nicht aufhören. Es gilt nicht nur das Gelernte zu verfeinern, sondern auch immer weiter zu vergrößern.

Dabei helfen einem alle. Schüler wie Lehrer, da es beim Training auch viele Partnerübungen gibt, die nur funktionieren, wenn alle zusammen und miteinander üben.

Nach 5 Jahren ist es nun vollbracht und ich konnte im letzten Dezember 2016 meinen 12. Schülergrad erfolgreich erwerben.

Für diese gute Zeit gilt all mein Dank.

Dai-Sifu Klaus Schildert

Sifu Michael Hartmann

Dai-Sihing Sven Wassermann

Sije Kerstin und

allen Schülern, mit denen ich zusammen trainieren und von Ihnen lernen durfte.

Zum Schluss stellt man mir vielleicht die Frage, ob ich auch etwas bedaure, oder sogar bereue, mit diesem Sport begonnen zu haben und ich muss etwas eingestehen. Bereut habe ich bis heute nichts.

Aber Ja, es gibt einen Punkt.

Ich werde in diesem Jahr 2017 60 Jahre alt und bedaure, nicht früher zum Wing Tsun gefunden zu haben.